Samstag, 31. August 2013

Review Gel Nails at home

Ich bin sicher, ihr habt schon Hunderte Reviews gelesen. Da kenn ich nix, da mach ich mit :) Vor allem, weil ich einen etwas anderen Blickwinkel habe.
Ich bin eher praktisch veranlagt, packe auch mal gerne mit an und vor allem bin ich Gitarristin. Das heißt, meine Nägel und auch mein Nagellack müssen viel aushalten können. Und wenn ein Nagel abbricht, dann ist das eben so. Kein Weltuntergang.

Wenn ich aber Kundentermine habe, dann habe ich auch gerne die Nägel schön. Ist ja logisch, wirkt einfach professioneller und gepflegter.

So, jetzt mal zum Punkt: Gel Nägel find ich eigentlich doof, aber nicht diese hier.

Ihr braucht (+ Preis):

  • Essence Gel Nails at home LED Lampe - 24,95€
  • Essence Gel Nails at home cleanser - 2,45€
  • Essence Gel Nails at home primer - 2,45€
  • Essence Gel Nails at home Peel Off Base - 2,95€
  • Essence Gel Nails at home clear Top Coat - 2,95


Außerdem:

  • Wattepads, ggf. Nagelfeile zum Vorbereiten
  • + essence colour & go Nagellack, z.B. 113 do you speak love? für 1,55€


So gehts:
1.) reinigen: Fette und Rückstände einfach mit einem Wattepad und dem Cleanser abnehmen.

2.) Vorbereiten: Um die Fläche auf die folgenden Produkte vorzubereiten, jetzt den Primer gleichmäßig auftragen.

3.) Peel Off Base: Diese Schicht gleichmäßig und reichlich auf den Nagel auftragen, 60sek unter der Lampe härten und mit dem cleanser von Schwitz-Rückständen befreien.
Fangt erst mit 4 Fingern an und macht den Daumen separat. Achtet darauf, dass ihr kein Gel auf die Nagelhaut auftragt. Ihr müsst euch nicht beeilen, das Gel härtet ohne die Lampe nicht aus, kleine Korrekturen sind absolut kein Problem. Wundert euch nicht, wenn das Aushärten bei dieser Schicht etwas zwickt - beim mir brannte es schon fast, aber nur ganz kurz. Jeder, den ich danach gefragt habe, bestätigt mir, dass das nicht weiter bedenklich sei. Bei jeder weiteren Schicht hatte ich das Problem auch nicht.

4.) Farbe: ich habe mich ja für die Farbvariante entschieden. Ihr lackiert einfach ganz normal über die erste Gelschicht und lasst es an der Luft trocknen. Macht den nächsten Schritt erst, wenn der Farblack voll durchgetrocknet ist.

5.) Top Coat: einfach den Top Coat reichlich und gleichmäßig auf die Farbschicht auftragen. Auch hier wieder erst die 4 Finger abarbeiten, 60sek härten und dann mit dem Daumen genauso verfahren. Nehmt jetzt noch die Schwitzschicht mit dem Cleanser ab und fertig.



Danach könnt ihr die Nägel schon uneingeschränkt benutzen - ich war selbst misstrauisch, aber keine Kitschen, kein verschmieren, nichts!

Die Haltbarkeit liegt bei mir bei etwa 7 Tage - locker. Ich denke 10 sind auch drin. Beeindruckend und ausnahmsweise mal ein wahres Werbeversprechen!

Die Anwendung selber hat bei mir beim ersten mal ca. 20min gedauert, schätze ich. Ich musste Macken ausbessern und kann mich sicherlich an mancher stelle noch verbessern^^

Um die Gelnägel abzunehmen, piddelt ihr euch einfach eine Ecke ab und zieht ihn langsam vom Nagel. Danach sehen eure Nägel etwas .... mh, rau aus. Einmal abgebuffert und eingecremt und schon geht's wieder.

Fazit:
My Nails, but thicker, prettier, better! Die Nägel wirken dicker, stabiler, glänzender - wie sehr man diesen Effekt ausnutzt, bleibt einem natürlich selber überlassen.
Die Haltbarkeit ist großartig, die Möglichkeiten unendlich (meinen Top Coat kann man mit jedem essence colour & go Lack nutzen und ich äußere mal die Vermutung, dass auch jeder andere Lack angewendet werden kann). Man könnte mit Mustern, Stamping, Fimos Förmchen und Glitzer arbeiten und dann einfach mit Hilfe des Gels versiegeln. Ich für meinen Teil werde also noch so das ein oder andere ausprobieren.

Also ich glaube, viel schädlicher als normaler Nagellack sind die Gel Nails auch nicht. Trotzdem würde ich ab und an mal eine Woche Pause machen, schadet sicherlich nicht.

Ich bin ziemlich begeistert - und das muss was heißen, weil ich künstliche Nägel und Gel Nägel sonst gar nicht ausstehen kann. Kaufempfehlung!

Was denkt ihr?

1 Kommentar:

  1. Ich habe mir nur Base und Top Coat gekauft. Essence sagt zwar, dass es nur mit ihrer LED Lampe geht, aber ich hab noch ne andere zu Hause, ist allerdings UV. Nach reichlicher Internetrecherche bin ich zum Schluss gekommen, es damit zu versuchen.
    Und ja, es geht auch mit jedem anderen Lack ;) Ich werds morgen ausprobieren, im Moment hab ich ja Ferien und genug Zeit zum lackieren, aber wenn ich dann wieder Uni hab, hab ich Abends keine Lust, mir noch Sorgen um die Nägel zu machen, deswegen bin ich gespannt, wie es bei mir klappt.

    Ich hab auf jeden Fall schon viele positive Berichte gelesen und kann es kaum erwarten, die Sachen auch zu testen.

    AntwortenLöschen

Bitte seid nett zueinander :) Kommentare mit Beleidigungen oder Bemerkungen, die unter die Gürtellinie gehen, werden gelöscht. Gleiches gilt für Kommentare mit sinnfreiem Inhalt und der Aufforderung vorbeizuschauen oder zum gegenseitigen Folgen. Na, ihr wisst schon, diese "Schau mal auf meinem Blog vorbei"-Kommentare, die sind doof.