Montag, 10. Juni 2013

DIY-Weekend: Your own Stamps

Stempel kann man vielseitig nutzen: Geschenke und Karten verzieren, Stoffe bedrucken, Geschenkpapier selber machen, etc. pp.
Man kann sie für teuer Geld kaufen oder man macht sie sich einfach selber. Jeder hat bestimmt mal Kartoffel-Stempel in der Grundschule gebastelt. Gleiches Prinzip, etwas haltbarer: Moosgummi.



Was ihr braucht:
- Moosgummi
- Kleber
- Träger (dicke Pappe, Plastikstücke, Holzlatten oder ähnliches)
- Motiv

Was ihr macht:
- übertragt euer Motiv auf das Moosgummi
- schneidet es aus und klebt es auf den Träger
- achtet darauf, dass der Träger ziemlich genauso groß ist wie das Motiv
- macht euch beim Gestalten des Motivs Gedanken darüber, welche Stellen druckend und welche "unsichtbar" sein sollen. Druckende Stellen sind logischerweise immer die hohen Moosgummi-Teile, die unsichtbaren die Löcher im Moosgummi.
- Reduziert die Details, die sind extrem schwer umzusetzen und resultieren meist eher in Schlieren
- testet eure Stempel immer einmal auf Kopierpapier: So seht ihr, ob sie so funktionieren wie sie sollen und wie fest ihr drücken müsst, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen

Schon mal probiert?

1 Kommentar:

Bitte seid nett zueinander :) Kommentare mit Beleidigungen oder Bemerkungen, die unter die Gürtellinie gehen, werden gelöscht. Gleiches gilt für Kommentare mit sinnfreiem Inhalt und der Aufforderung vorbeizuschauen oder zum gegenseitigen Folgen. Na, ihr wisst schon, diese "Schau mal auf meinem Blog vorbei"-Kommentare, die sind doof.