Montag, 12. Dezember 2011

Kurzrezept - Selbstgemachtes Apfelmus

Ich hatte das Gefühl, mein kleines Bratapfel Rezept ist ganz gut bei euch angekommen. Deshalb möchte ich nun noch mein einfaches Apfelmus mit euch teilen.

Im Grunde ist es ganz einfach: Ihr schält und entkernt 4 Äpfel (ergibt eine kleine Portion, reicht für 2 Personen) und schneidet sie in kleine stücke. Mundgerecht würd ich sagen.
Dann bedeckt ihr den Boden eines Topfes mit Wasser (alternativ geht auch Apfelsaft) und rührt 4 Esslöffel Zucker unter (wenn ihr es weniger süß mögt, nehmt ihr natürlich weniger!), ein Spritzer Zitronensaft und eine kleine Prise Zimt mit rein, Äpfel drauf und bei mittlerer Hitze weichkochen.
Wie weich ihr sie kocht, ist Geschmackssache.

Wie ihr auf dem Foto seht, mag ich es mit etwas mehr Biss. Dafür habe ich die Apfel-Zucker-Wasser-Zitronen-Mischung etwa 10min auf Stufe 6 von 9 gekocht und sie mit dem Pürierstab etwas grober püriert. Ihr solltet das Mus aber so lange kochen, bis die Flüssigkeit verkocht ist, sonst habt ihr "Apfelwasserablagerungen" oben auf dem Mus.

Ich empfehle, das Mus noch lauwarm (ich bin ja der Meinung, von warmen Äpfeln bekommt man überhaupt kein Bauchweh, auch wenn meine Oma das immer gesagt hat^^) oder mit Vanilleeis zusammen zu essen :)

Für den Weihnachtlichen Touch könnt ihr auch noch Rosinen, Mandeln und eine Prise Anis dazugeben.

Dieses Mus könnt ihr auch einmachen. Dazu solltet ihr das heiße Mus direkt in ein Einmachglas geben und zuschrauben. Dreht das Glas auf dem Kopf, damit ein Vakuum entsteht. Wenn die Metalldecken ploppen, ist das Mus Luftdicht verschlossen und ihr könnt die Gläser wieder umdrehen. Es gibt keine Garantie, dass das Mus nicht schimmelt, aber meiner Erfahrung nach gilt folgendes: Je mehr Zucker und je heißer eingefüllt, desto weniger groß ist die Gefahr, dass das Eingemachte schimmelt.

So könnt ihr euer Mus auch nächstes Jahr noch genießen!


Viel Spaß, falls ihrs auch versuchen wollt - es schmeckt soooo lecker.


Ich verwende übrigens entweder Jazz- oder Pink Lady-Äpfel. Das nur am Rande :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte seid nett zueinander :) Kommentare mit Beleidigungen oder Bemerkungen, die unter die Gürtellinie gehen, werden gelöscht. Gleiches gilt für Kommentare mit sinnfreiem Inhalt und der Aufforderung vorbeizuschauen oder zum gegenseitigen Folgen. Na, ihr wisst schon, diese "Schau mal auf meinem Blog vorbei"-Kommentare, die sind doof.