Samstag, 19. November 2011

Annie's Erkältungstipps

Hallo ihr Lieben. Wie ich ja mal in Posts erwähnt hatte, hatte ich letzte Woche ne furchtbare Erkältung.
Ich war ziemlich krank, bin trotzdem teilweise arbeiten und in die Berufsschule gegangen, was manchmal echt hart war ... Puh!

Erstmal meine Symptome:
- Nase zu
- Nebenhöhlen zu (das zieht Kopf-, Ohr- und Zahnschmerzen nach sich)
- Fieber
- Schwindel
- Gliederschmerzen
- Halsschmerzen und Husten

Tja, und da dachte ich mir, pack ich doch mal die bewährten Mittelchen aus und teile mit euch, was mir bei dieser fiesen Erkältung geholfen hat.

Neben viel Tee und warmen Socken, helfen folgende frei erhältliche Mittel (in Verbindung mit Ruhe natürlich):
1. Wick DayMed (gegen Fieber, Husten, Schmerzen) - haut einen nicht komplett um, man fühlt sich aber nicht mehr so "zu" vor lauter Erkältung. Es ist leider nicht ganz billig :/ Ich bin sonst nicht der Typ, der sofort irgendwas spezielles nimmt,  ich versuchs normalerweise erst mit Tee und Ruhe. Aber dieses Zeug hilft wirklich super.

2. Knufinke Japanisches Heilpflanzenöl - Minzöl (auf den Handrücken auftragen und dran riechen macht die Atemwege freier, ein paar Tropfen ins Dampfbad hilft beim besseren Durchatmen)

3. Wick VapoRub (ja, diese muffelnde Erkältungssalbe. Auf die Brust aufgetragen hilfts beim Durchatmen und beim Schlafen)

4. Dallmann's Salbei Bonbons (schmecken eben nach Salbei, helfen aber gegen Halsschmerzen und nen trockenen Mund)

5. Heiße Zitrone (gegen Halsschmerzen und Stimmverlust) - egal, ob die selber gepresste oder die aus der Apotheke. Ich schwöre auf heiße Zitrone. Gerade, wenn man seine Stimme verloren hat, hilft die super.

6. Dexpanthenol- oder Wund-und-Heil-Salbe (für die raue Nase) - macht die Haut unter der Nase etwas weicher, wenn sie vom vielen Schnufen rau ist. Außerdem spannt und brennt sie dann nicht mehr so.

Ich hoffe, wenn euch die jährliche Grippewelle erwischt, könnt ihr ein bisschen was mit meinen Erkältungstipps anfangen.

Fürs Protokoll: Ich will hier jetzt keine Werbung für irgendwelche Pharmakonzerne machen, sondern lediglich meinen Lesern erzählen, was mir geholfen hat, als ich schwer erkältet war.


Was sind eure Mittelchen gegen Erkältungen? Habt ihr noch Tipps?


Kommentare:

  1. Da ich, was medikamente angeht, sehr skeptisch bin und ich früher kein Meditonsin nehmen konnte hab ich bei verstopfter Nase und Husten meistens auf Eucalyptusöl zurück gegriffen und dass auf die Nackenrolle über meinem Kissen getropt, inzwischen bin ich auf Tigerbalm umgestiegen das kann man auch aufs Dekoltee auftragen, man riecht dann zwar wie n Heilpflanzengarten aber es hilft. =
    Find ich toll dass du das gepostet hast.

    XOXO
    K-ro

    AntwortenLöschen
  2. ahja, die heißte zitrone <3
    also bei einer einfachen erkältung nehme ich ungern sofort pure chemie á la wickWhatever.
    da probiere ich es mit kräuter-tees und -bonbons, einem erkältungsbad, fenchelhonig und was gar nciht fehlen darf: nasenspray! hilft beim durchatmen in der nacht und nasenbluten wirkt es entgegen. da ich schon beim 2. naseputzen gerne mal bluttriefend ins bad renne, habe ich besonders für die kalten jahreszeiten mein bewährte nasic nasenspray. ohne würde ich manchmal echt eingehen =)

    AntwortenLöschen

Bitte seid nett zueinander :) Kommentare mit Beleidigungen oder Bemerkungen, die unter die Gürtellinie gehen, werden gelöscht. Gleiches gilt für Kommentare mit sinnfreiem Inhalt und der Aufforderung vorbeizuschauen oder zum gegenseitigen Folgen. Na, ihr wisst schon, diese "Schau mal auf meinem Blog vorbei"-Kommentare, die sind doof.